Rudolf-Diesel-Straße 4
49479 Ibbenbüren
Tel.: 05451- 93 62 384
23.05.2019
Startseite
Herzlich willkommen
Die Konzeption
Öffnungszeiten
Elternrat
Flurgeflüster
Kontakt
Anfahrt
Terminkalender
Sitemap
Links
Praktikum
Impressum/Disclaimer



31.05.2019
Der Kindergarten ist geschlossen (Brückentag)
05.06.2019
Gruppenübergreifendes Angebot im Flurbereich
06.06.2019
Kinder stark machen!
Elternabend zum Präventionskurs: „Kinder stark machen“ für Eltern der angemeldeten Kinder

Beginn: 19.00 Uhr
13.06.2019
Schultüten basteln
Schultüten basteln mit Kindern und Eltern der Schubidus

Beginn: 14.00 Uhr
14.06.2019
Aktionstag der Sternengruppe
19.06.2019
Aktionstag der Sonnengruppe
21.06.2019
Der Kindergarten ist geschlossen (Brückentag)
26.06.2019
Auf zur Tecklenburger Freilichtbühne!
Die Schubidus besuchen die Freilichtbühne in Tecklenburg und sehen sich das Musical: Das Dschungelbuch an
© 2012 DRK Tecklenburger Land
  Haben Sie Fragen?
Einfach nur auf das @-Symbol klicken.
Herzlich willkommen in der KiTa Weltentdecker
12.10.2018
Statement zu den aktuellen Vorfällen im Weltentdecker Kindergarten
Ibbenbüren (02.Oktober 2018) – Johannes Hille Vorstandsvorsitzender des DRK Tecklenburger Land – zeigt sich zutiefst erschüttert über die Vorfälle in der heilpädagogischen „Sterngruppe“ im Weltentdecker Kindergarten in Ibbenbüren und zudem menschlich schwer enttäuscht von den verantwortlichen Erzieherinnen und der Kindergartenleitung.
Ibbenbüren (02.Oktober 2018) – Johannes Hille Vorstandsvorsitzender des DRK Tecklenburger Land – zeigt sich zutiefst erschüttert über die Vorfälle in der heilpädagogischen „Sterngruppe“ im Weltentdecker Kindergarten in Ibbenbüren und zudem menschlich schwer enttäuscht von den verantwortlichen Erzieherinnen und der Kindergartenleitung.

„Das DRK ist kein Arbeitgeber für Menschen ohne Herz“

Dieser Aussage lies das DRK, zeitnah nach Veröffentlichung des Filmbeitrags, auch direkte Konsequenzen folgen. So wurden die verantwortlichen Erzieherinnen sowie die Kindergartenleitung nach Konfrontation mit den Vorwürfen direkt vom Dienst freigestellt. Auch der Kontakt zu den Eltern wurde unmittelbar gesucht und sich für die unentschuldbaren und zutiefst ergreifenden Vorfälle mehrfach entschuldigt.

„Wir nehmen die Vorfälle sehr ernst und arbeiten auf Hochtouren an der Aufarbeitung“

Neben der umfassenden Überarbeitung des pädagogischen Konzeptes und der damit verbundenen Entwicklung eines direkten Beschwerdemanagementverfahrens zwischen Vorstand und Elternschaft, dem Einsatz einer Qualitätsbeauftragten für den Kindergartenbereich, ist das DRK auch bereits in Gesprächen mit dem Kinderschutzbund. Der Kinderschutzbund wird die Zusammenarbeit mit dem DRK ab dem 04. Oktober aufnehmen und ist besonders durch sein psychologisches Knowhow und seinem multiprofessionellen Team bei der Aufarbeitung mit den betroffenen Kindern und Eltern sowie der langfristigen Neuausrichtung gefragt.

„Zusammen mit den betroffenen Kindern und Eltern wollen wir die Ereignisse aufarbeiten“

Die Menschlichkeit ist dem DRK ein besonderes Anliegen. Um dieser Haltung auch zukünftig wieder gerecht zu werden und verloren gegangenes Vertrauen zurück zu gewinnen, wird die umfassende Aufarbeitung Zeit in Anspruch nehmen. Diese Zeit wird das DRK nutzen, um an der Qualität seiner Arbeit zu arbeiten und besonders bei der Neueinstellung von Personal beachten. Nicht unerwähnt lässt Johannes Hille seinen direkten Aufruf an die Betroffenen:

„Uns liegt eine komplette Aufarbeitung der Vorfälle sehr am Herzen. Wir sind jederzeit für die Kinder und Eltern des Weltentdecker Kindergartens ansprechbar “.


« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz